Langsame vs. schnelle Fahrer

9/15/2015
Warum sehe ich Falten auf meinem neuen P5X

Jeder weiß, dass der Luftwiderstand zunimmt, je schneller man fährt, und daher ist ein Aerorad für schnelle Fahrer wichtig. Aber wie ist das mit dem Rest von uns?

 

Nehmen wir einen schnellen Fahrer, der eine Stunde lang mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 40 km/h fahren kann. Ein Aero-Vorteil (Rahmen, Räder, Helm) gibt ihm einen Geschwindigkeitsvorteil von 2 km/h. Wenn wir einem langsameren Fahrer den gleichen Vorteil geben, gewinnt er 1,39 km/h. Der langsame Fahrer gewinnt also weniger Geschwindigkeit durch die Aero-Verbesserung. Dies entspricht den Erwartungen, die sich aus der Widerstandsgleichung ergeben, nach der die Widerstandskraft mit der Geschwindigkeit zunimmt.

 

Allerdings fahren wir in der Regel eine feste Strecke, nicht eine feste Zeit. Berechnen wir also, wie lange es dauert, eine 20 km TT-Distanz zu fahren. Es ist einfache Mathematik: Um die Endzeit zu erhalten, müssen wir die Distanz durch die Geschwindigkeit dividieren. Wenn unser schneller Fahrer beispielsweise 40 km in einer Stunde fährt, benötigt er 30 Minuten für 20 km. Führen wir die Rechnung für beide Geschwindigkeiten durch, erhalten wir dieses Ergebnis:

 

Der schnellere Fahrer spart 1:26, während der langsamere 1:47 spart! Warum spart der langsamere Fahrer mehr Zeit? Er ist mehr Sekunden auf der Strecke, spart also insgesamt mehr Zeit.