Gibt es einen Industriestandard für den Vergleich der Rahmenstärke? Und wie ist das relevant?

 

Sie werden nie den Unterschied zwischen einem stärkeren und einem schwächeren Rahmen fühlen – bis dann der letztere bricht.

Selbst das billigste Fahrrad auf dem Markt erfüllt die staatlichen Mindest-Sicherheitsstandards. Ist das stark genug für Ihre Art von Fahren? Da wir Hochleistungsrahmen entwickeln, liegen die internen Anforderungen von Cervélo mindestens 20 Prozent über den Industriestandards. Unsere Fall-Rahmenanforderung zum Beispiel ist um 150 Prozent höher. Der Steuerrohraufprall ist 87 Prozent höher, außerdem verwenden wir Festlager und ein Tretlager mit einer Ermüdungstoleranz von mehr als 2 Millionen Zyklen (100 Zyklen ist der Standard).

Die Messlatte so hochzulegen, stellt einige Engineering-Herausforderungen dar. Jede Erhöhung der Festigkeit über die Mindestanforderung hinaus erhöht in Form von Verstärkungsmaterial potenziell das Gewicht, aber wir versuchen immer, die Steifigkeit zu erhöhen und gleichzeitig das Gewicht zu reduzieren. Das bedeutet viel mehr Forschung und Entwicklungszeit. Natürlich, als Ingenieure, ist es das, was wir tun. Es ist keine Kleinigkeit, die Festigkeitsstandards für alle Cervélo-Rahmen zu erhöhen und dennoch einige der leichtesten Rahmen der Welt herzustellen.

Was bedeutet das alles für Sie als Fahrer? Die kurze Antwort: Sicherheit und Unbesorgtheit. Ein Teil des Fahrvergnügens ist es, mit Leichtigkeit und Vertrauen bei hohen Geschwindigkeiten zu fahren. Unser Ziel ist es, nicht nur die Stärke des Rahmens, sondern auch Ihr Vertrauen als Fahrer zu stärken. Es ist klar, dass Sie nicht mit einem Hammer auf Ihr Cervélo einschlagen sollten. Aber wir möchten, dass Sie in die Pedalen hämmern können in dem Bewusstsein, dass Sie Ihren Rahmen nicht beschädigen werden.