Der Cervélo Athlet beschreibt das 4:15:24 Ergebnis als „ein gutes Zeichen für Hawaii“ nach drei Wochen Training im National Altitude Training Camp Centre in Font Romeu, Frankreich. Er zeigte seine Top-Form und mentale Stärke, indem er auf den letzten 5 Kilometern vom fünften zum zweiten Platz aufstieg. Freddie's 1:15:16 Halbmarathon, der schnellste des Tages, ging ein Top 3 Schwimmplatz voran und eine 2:26:25 Fahrt auf einer besonders aggressiven Fahrradstrecke.


Da die Ironman Weltmeisterschaften weniger als vier Wochen entfernt sind, „ist es immer besser, deine Fitness in Rennen und nicht beim Training zu messen“, fügte der belgische P5 und P5X Fahrer hinzu.

Foto Genehmigung: Avtiv' Images