FVL meistert die Alpen

Nachdem er mit T1 an die Spitze kam, übernahm Frederik Van Lierde die totale Kontrolle über seinen ersten Alpe d'Huez Triathlon und gewann ihn in 5:59:52. Sein nächster Rivale lag mehr als sechs Minuten zurück.
08/02/2018
FVL Alpe

Fünf Wochen nach seinem rekordbrechenden Triumph beim Ironman France war Freddie wieder dabei, überwand Temperaturen von 35 Grad im Romanche Valley und eroberte die 21 Haarnadelkurven und durchschnittliche 8,1 Prozent Steigung des legendären Alpe d'Huez auf seinem Cervélo P5.

Wie er es öfters tut, lässt Freddie es leicht aussehen. Aber laut des 2013 Ironman Weltmeisters war es das Gegenteil: „Es stimmt, dass ich meine Bemühungen gut eingeteilt habe, in Anbetracht der Lücken zwischen den Athleten, aber ich kann Ihnen versichern, dass es hart war, manchmal sogar sehr hart.“

Er fügte noch hinzu, dass der Schmerz es wert war, als er seine Frau und Kinder an der Ziellinie sah. „Das angenehmste heute war, mich vor meiner gesamten Familie zu entwickeln.“

Am 16. September wird der Belgier nach Frankreich zurückkehren, um beim Ironman 70,3 Nizza anzutreten, und dann, nur einen Monat später, wird er um den ultimativen Preis kämpfen: Die Ironman Weltmeisterschaft in Kona, Hawaii.

 

FOTOS GENEHMIGUNG: DAVID PINTENS PHOTOGRAPHY