Cunnama startet in die Saison auf dem Podium

„Wenn du schon geschlagen werden musst, tut es weniger weh, wenn es deine Kumpels vor dir sind.“

Dieses typisch gutmütige Instagram-Zitat von James Cunnama kam, nachdem der Cervélo-Athlet eine typisch schnelle 3:56:26 Gesamtzeit beim Ironman 70,3 Südafrika abgeliefert hatte. Nach einem verkürzten Schwimmen drängte James während seiner 2:17:43 Fahrt auf seinem P5X auf eine Podiumsposition und überholte fast noch seinen Landsmann (und Kumpel) Bradley Weiss mit einem zweitbesten Halbmarathon von 1:18:18.

„War nur gut für den dritten heute ... aber ich nehme es zum Start des Jahres“, sagte James. „Noch viel, an dem für das nächste Mal zu arbeiten ist.“

Wenn ein Aufbau schon mit einem Podiumsplatz anfängt, gibt es auch viel, mit dem gearbeitet werden kann.

 

Bildnachweis: Korupt Vision